In den vergangenen Jahren sind die Anforderungen an Ausbildungsbewerber immer weiter gestiegen. Vor allem Hauptschulabsolventen haben es heute schwer, einen qualifizierten Beruf zu erlernen. Die erhöhten Anforderungen der Betriebe haben de facto einen zweigeteilten Ausbildungsmarkt zulasten der Hauptschüler entstehen lassen. Viele Berufsziele sind ohne Abitur oder zumindest mittlere Reife kaum erreichbar – Hauptschüler geraten oft von Anfang an ins Hintertreffen.

“Du bist ein Talent”

Doch es gibt auch Beispiele von Unternehmen, die Hauptschüler speziell fördern. Unter dem Namen “Du bist ein Talent” hat der Personaldienstleister Randstad ein solches Projekt ins Leben gerufen. Es soll Jugendlichen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Perspektiven bieten und sie darüber hinaus qualifizieren. Das Projekt wurde nun vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Initiative für Beschäftigung (IfB!) im Rahmen des Wettbewerbs “Beschäftigung gestalten – Unternehmen zeigen Verantwortung” ausgezeichnet. 74 Unternehmen hatten sich um den begehrten Preis beworben, nur fünf erhielten ihn.

Das Projekt "Du bist ein Talent" von Randstad Deutschland war einer der Gewinner des Wettbewerbs "Beschäftigung gestalten - Unternehmen zeigen Verantwortung". (Foto: djd/Randstad Deutschland)

Das Projekt "Du bist ein Talent" von Randstad Deutschland war einer der Gewinner des Wettbewerbs "Beschäftigung gestalten - Unternehmen zeigen Verantwortung". (Foto: djd/Randstad Deutschland)

Schulabschluss als Ziel

Die teilnehmenden Hauptschüler des mehrjährigen Projekts lernen in speziellen Unterrichtseinheiten unterschiedliche Berufsbilder und Formen der Arbeit kennen.
Bewerbungstrainings, der Kontaktaufbau zu Unternehmen und die Vermittlung von Praktikums- und Ausbildungsplätzen runden die Patenschaften ab. Führungskräfte des Personaldienstleisters betreuen die Schulklassen während des gesamten Projekts und stehen als feste Ansprechpartner zur Verfügung.

Ziel des Förderkonzepts ist es, dass alle beteiligten Schülerinnen und Schüler ihren Schulabschluss erreichen, Perspektiven für die berufliche Entwicklung erhalten und einen Ausbildungsplatz finden. Claudia Nies, Projektmanagerin von Randstad Deutschland: “Hauptschüler werden oft unterschätzt. Dabei haben sie häufig Talente, die man auf den ersten Blick und am Zeugnis nicht unbedingt erkennen kann. Diese Talente wollen wir mit unserem Engagement entdecken und fördern.”