Finanz Sektor Home

Günstiges Darlehen? Trotz niedriger Zinsen keine Selbstverständlichkeit

darlehen

Die aktuell niedrigen Leitzinsen machen es für Verbraucher scheinbar besonders einfach, ein günstiges Darlehen zu finden. Doch die Praxis zeigt, dass die günstige Finanzierung selbst in der Zeit niedriger Zinsen keine Selbstverständlichkeit darstellt. Doch worauf ist in diesem Kontext zu achten?

Variierende Gewinnspannen

Das Geschäft mit den Krediten stellte für Banken in den vergangenen Jahrzehnten eine Hauteinnahmequelle … (mehr)

Bankensicherheit

Bankensicherheit

Besonders im Bankensektor spielt Sicherheit eine große Rolle, ist die Gefahr von Einbrüchen und Diebstahl hier immer noch besonders hoch, und vor allem allgegenwärtig.

Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine kleine Filiale handelt, oder um ein national agierendes Bankunternehmen. Die aktuellen Automatensprengungen in Deutschland rufen das Thema Sicherheit in Banken wieder … (mehr)

Aktienkurse steigen durch EZB Beschluss

Für Investoren in aller Welt war der EZB Beschluss, finanzschwache Länder durch unbegrenzte Anleihen-Ankäufe zu unterstützen die beste Nachricht seit langem.
2 Euro

Für Investoren in aller Welt war der EZB Beschluss, finanzschwache Länder durch unbegrenzte Anleihen-Ankäufe zu unterstützen die beste Nachricht seit langem.

Durch die Bekanntgabe dieser Entscheidung kam Bewegung in den Finanzmarkt. Der deutsche Aktienmarkt konnte rasante Anstiege verzeichnen. Der Dax erreichte Jahresrekorde. Aber auch in Ländern wie Italien oder Spanien waren deutliche Anstiege zu erkennen. Selbst … (mehr)

Beim Mobiltelefon bleiben viele Möglichkeiten noch ungenutzt

Sparen - aber auf nichts verzichten
Handy

Sparen soll Spaß machen: Auf diese Kurzformel lässt sich eine aktuelle, repräsentative Studie bringen, für die das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Mobilfunkdiscounters www.blau.de über 1.700 Bundesbürger befragt hat. Demnach achten die Verbraucher bei ihren täglichen Ausgaben zwar darauf, wo sich der Rotstift ansetzen lässt – die Mehrheit von 51 Prozent will sich … (mehr)

BGH – Verzicht auf Lektüre späterer Unterlagen ist nicht grob fahrlässig

Geldanleger muss Folgeprospekte nicht lesen
Bundesgerichtshof

Ein Anleger handelt nicht grob fahrlässig, wenn er nach erfolgter Anlageentscheidung und dem Kauf des Produkts später aufgelegte Folgeprospekte nicht liest und dadurch Entwicklungen nicht bemerkt, die für den Wert seiner Geldanlage entscheidend sind. Auf dieses aktuell veröffentlichte Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH VI ZR 135/10 vom 27.9.2011) macht UDI, ein auf ökologische Finanzdienstleistungen spezialisierter Anbieter, … (mehr)