Wer hätte das vor zehn Jahren gedacht? Über eine halbe Million Studienanfänger gibt es 2011 in Deutschland – Pisa-Studie und Bologna-Reform haben Wirkung gezeigt und sorgen auf vielerlei Weise für Bewegung im Land. Die Universitäten haben mit dem doppelten Abiturjahrgang in verwaltungstechnischer Hinsicht einiges zu bewältigen und gleichzeitig werden sich die Jungstudenten ihrerseits der Tatsache bewusst, dass klassische Studentenjobs wie Kellnern oder Taxi fahren extrem dünn gesät sind in diesen Zeiten.

Wer als Student eher auf Perspektive als auf die erstbeste Chance setzt, sollte daher die Augen nach Alternativen für eine Nebentätigkeit zum Gelderwerb offenhalten: “Wer im professionellen Direktvertrieb im Bereich Kosmetik und Gesundheit nach seriösen und nachhaltigen Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten sucht, der sollte sich mit dem Konzept von LR Health & Beauty Systems beschäftigen”, so Dr. Jens Abend, CEO des Unternehmens.

Studierende

Die Herangehensweise ist einfach: Interessierte können mit einem individuellen Starterpaket beginnen. Es beinhaltet eine Produktauswahl, die zum Vorführen und Verkaufen benötigt wird, sowie einige Informationsunterlagen – mehr ist unter www.lrworld.com nachzulesen. Vielleicht am wichtigsten für Neueinsteiger ist die intensive Betreuung: Ein Aus- und Weiterbildungsprogramm trägt zur beruflichen Entwicklung der Teilnehmer bei.