Mit 1.105 Milliarden Euro entfällt auf Europa rund ein Viertel der weltweiten Konsumentenkredite. Doch die strikte Haushaltspolitik und die hohe Arbeitslosenquote einiger Länder führen dazu, dass der Konsumentenkreditmarkt insgesamt rückläufig ist. Das zeigt die jährliche Marktanalyse der CreditPlus-Mutter CA Consumer Finance, kurz CACF. Die Bankengruppe ist auf Konsumentenkredite spezialisiert und europäischer Marktführer in diesem Segment.

Deutschland: 229 Milliarden Euro an Konsumentenkrediten

Der größte Markt für Konsumentenkredite verteilt sich in Europa auf nur fünf der 27 EU-Staaten. In diesen Ländern, zu denen neben Deutschland auch Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien zählen, wurden 76 Prozent aller Kredite aufgenommen. Zum Vergleich: 63 Prozent aller EU-Bürger leben in diesen fünf Ländern. Auf den nordeuropäischen Markt, zu dem die Studie auch Deutschland zählt, entfallen 56 Prozent aller Kreditbestände.

Konsumentenkredit

 Mit 229 Milliarden Euro an Konsumentenkrediten liegt die Bundesrepublik auf dem zweiten Platz nach Großbritannien mit einem Kreditbestand in Höhe von 249 Milliarden Euro.

Konsumentenkreditmarkt in Europa rückläufig

Dabei ist der Markt für Konsumentenkredite in Europa insgesamt rückläufig. Nur in acht Ländern der EU, darunter auch Deutschland mit einem Plus von 0,5 Prozent, konnte der Markt zulegen. Der Jahresvergleich zeigt: Zwischen Dezember 2009 und Dezember 2010 hat der Kreditbestand im Schnitt um 2,8 Prozent abgenommen. Hintergrund ist die aufgrund ihrer Staatsverschuldung restriktive Haushaltspolitik einiger Länder, zu denen Griechenland, Irland oder Spanien gehören.
Ein weiterer Grund ist die mit 9,5 Prozent aller Erwerbstätigen hohe Arbeitslosenquote in der EU, die eine Kreditaufnahme für viele Menschen verhindert. Im Durchschnitt hat jeder EU-Bürger ein Darlehen in Höhe von 2.220 Euro. Das sind 3,1 Prozent weniger als 2009. Deutschland liegt mit 2.800 Euro pro Bürger über dem Durchschnitt. In Irland ist die Pro-Kopf-Verschuldung zwar mit minus 17 Prozent stark gesunken, bleibt aber mit 4.470 Euro pro Kopf am höchsten.

Beste Spezialbank 2011

In einer unabhängigen Studie von Börse-Online und n-tv wurde die CreditPlus Bank als beste Spezialbank für Ratenkredite ausgezeichnet. Bei der Online-Befragung wurden rund 35.000 Kunden zu ihrer Zufriedenheit befragt. Dabei wurden in der Kategorie Ratenkredite die Gesamtzufriedenheit, die Qualität der Beratung, die Zinsen im Vergleich zum Marktdurchschnitt, die Bearbeitungsgebühren, die Schnelligkeit der Kreditzusage und die Flexibilität beurteilt. Der Sieger hat als Spezialbank in allen Punkten am besten abgeschnitten. Mehr Informationen: www.creditplus.de