Die meisten deutschen Arbeitnehmer erhalten ein Weihnachtsgeld – die Höhe dieser Extrazahlung fällt allerdings von Branche zu Branche sehr unterschiedlich aus. Ob die Sonderzahlung für alle Weihnachtsgeschenke und vielleicht auch noch für den Skiurlaub reicht, ist bei vielen Beschäftigten fraglich. Wenn die Feiertage ein zu großes Loch ins Budget gefressen haben, ist für kommende Extraausgaben oftmals ein Ratenkredit notwendig. Jan Hansen vom Portal www.kredit.de rät: “Wer jetzt schon weiß, dass er im neuen Jahr einen solchen Kredit benötigt, sollte sich möglichst frühzeitig über die entsprechenden Konditionen informieren.” Wer rechtzeitig und ohne Zeitdruck die Kredite verschiedener Banken vergleiche, erhalte vermutlich bessere Konditionen als jemand, der sich erst auf den letzten Drücker damit beschäftige – also dann, wenn das Geld schon dringend nötig sei.

Skiurlaub

“Um den Kredit ordentlich bedienen zu können, sollten die Kreditnehmer einen guten Mittelweg zwischen niedrigem Zinssatz und einer tragbaren monatlichen Rate wählen”, rät Jan Hansen.