Mit einem Plus von 14 Prozent hat die Zahl der nebenberuflichen Existenzgründungen in Deutschland im Jahr 2010 deutlich zugenommen. Und laut KfW-Gründungsmonitor 2011 ist eine solche Selbstständigkeit in vielen Fällen bereits ein erster Schritt auf dem Weg zur eigenen Firma. Die jungen Unternehmer können nach offiziellem Feierabend den Markt kennenlernen, Kontakte knüpfen und in eigener Sache werben. Um den kompletten Einstieg in die Selbstständigkeit dann auch erfolgreich zu meistern, müssen sie die Kosten – von der Miete für Büroräume bis zum Firmenfahrzeug – bereits frühzeitig gründlich planen.

Fuhrpark

Ein- und Ausgaben genau kalkulieren

Insgesamt sind mittlerweile etwa 540.000 Deutsche im Nebenberuf selbstständig. Wer weiterhin sein geregeltes Einkommen bezieht, hat keinen Anspruch auf staatliche Förderungen, selbst wenn die hauptberufliche Selbstständigkeit das Ziel ist. Selbstständige brauchen neben guten Ideen und Unternehmergeist vor allem einen soliden Businessplan und eine möglichst klare finanzielle Kalkulationsbasis. Das fängt schon beim meist unerlässlichen Firmenwagen an. Bei den Herstellerbanken gibt es auch für Einzelunternehmer mittlerweile sehr günstige Mobilitätspakete, von denen bisher meist nur Unternehmen mit einem großen Fuhrpark profitieren konnten.

“Fullservice-Leasing” schafft Freiräume

Mit “Professional Class” bietet beispielsweise die Volkswagen Leasing nicht nur sehr günstige Geschäftsfahrzeugkonditionen und eine in die Rate integrierte Kfz-Versicherung. Dazu können Einzelunternehmer auch sogenannte Wartung und Verschleiß-Pakete in Anspruch nehmen und erhalten dabei derzeit ferner Preisvorteile von bis zu 50 Prozent. Enthalten sind dann etwa ein 24-Stunden-Pannenservice, fachgerechte Reparaturen in Vertragswerkstätten sowie bei Bedarf ein Ersatzwagen. Im Rahmen von Reifen-Paketen gibt es Winter- und Sommerreifenwechsel komplett mit Felgen ebenfalls um bis zu 40 Prozent günstiger. Eine spezielle Tank- und Servicekarte sorgt zudem für Vergünstigungen an der Zapfsäule bei mehr als 19.000 Tankstellen in Europa. Der Vorteil: Durch die monatliche Abrechnung behalten Selbstständige die Kosten im Blick und schaffen sich mehr Freiraum fürs Geschäft – zeitlich und finanziell.