Altersversorgung im Wandel: Das Verhältnis zwischen den Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung und aus der privaten oder betrieblichen Vorsorge hat sich bereits stark verändert und wird sich weiter in Richtung der privaten Sparanstrengungen verschieben. Beim Sparen für das Alter darf am Ende nicht zu wenig Geld und “zu viel Leben” übrig bleiben. Deshalb sollten die Bundesbürger auf lebenslang laufende Leistungen mit langfristig guten Renditen bei gleichzeitig hoher Sicherheit achten. Vor diesem Hintergrund ist die Lebensversicherung als Altersvorsorge kaum zu schlagen.

Neben der Rendite und Sicherheit einer Lebensversicherung ist den Kunden vor allem die Betreuungsqualität über viele Jahrzehnte wichtig.

Neben der Rendite und Sicherheit einer Lebensversicherung ist den Kunden vor allem die Betreuungsqualität über viele Jahrzehnte wichtig.

Jutta Krienke von der Allianz Lebensversicherungs-AG: “Zwar sind die Renditen für die gesamte Branche aufgrund der Finanzmarktkrise etwas gesunken, befinden sich aber noch auf einem sehr guten Niveau, das belegt der renommierte Map-Report. Bei einem vor rund zwölf Jahren abgeschlossenen Vertrag lag die durchschnittliche Rendite im Branchenschnitt bei rund vier Prozent, bei einem 20-jährigen Vertrag bei 5,2 Prozent und bei einem 30-jährigen bei 5,8 Prozent pro Jahr.”

Keine Angst vor Börsenturbulenzen

Im Zuge der Finanzmarktkrise mussten viele Anleger empfindliche Verluste bei ihren Investments in Aktien oder festverzinsliche Wertpapiere hinnehmen. Diese lassen sich auch in guten Zeiten nur schwer wieder aufholen. Jutta Krienke: “Lebensversicherungskunden müssen sich über die immer extremer werdenden Schwankungen an den Aktien- und Kapitalmärkten wenig Gedanken machen. Diese Schwankungen gleicht die Lebensversicherung über ein entsprechendes Puffersystem aus.” Diese Puffer werden in guten Zeiten aufgebaut, in einer schwierigen Phase lassen sich damit die Schwankungen der Märkte glätten.

“Biometrische Risiken” absichern

Neben dem Blick auf die beachtlichen Renditen einer Lebensversicherung sollte ein weiteres Plus nicht vergessen werden. Jutta Krienke: “Über eine Lebensversicherung lassen sich auch die ,biometrischen Risiken’ wie Todesfall, Berufsunfähigkeit, Pflege oder ein lebenslanges Einkommen absichern. Keine andere Anlage weist dieses Leistungsmerkmal auf.”

Beratungsqualität auf dem Prüfstand

Neben der Rendite und Sicherheit einer Lebensversicherung ist den Kunden vor allem die Betreuungsqualität über viele Jahrzehnte wichtig. Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) testete unter diesem Aspekt in 150 verdeckten Gesprächen die Beratung von 15 Versicherern. Bester überregionaler Anbieter war die Allianz, in den Kategorien “Bedarfsanalyse” und “Lösungskompetenz” erreichten die Vermittler jeweils den ersten Rang. “Die Berater erstellten genaue Kundenprofile und präsentierten individuell zugeschnittene Lösungskonzepte”, befand das DISQ.