Finanz Sektor Home

Anzeigen auf Finanz-Sektor.de:

Checkliste zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung

Wenn im Job nichts mehr geht
Frau mit Burnout

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wird etwa jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland irgendwann in seinem Leben berufsunfähig. Häufig ist diese Berufsunfähigkeit nicht die Folge von Unfällen, wie die meisten Bundesbürger glauben, sondern immer öfter die Auswirkung einer psychischen Störung, wie etwa einem Burnout. Nur etwa 15 Prozent aller Deutschen verfügen über eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Dabei sollte … (mehr)

Junge Leute erkennen Vorsorgebedarf

Frühes und konsequentes Sparen bildet die beste Absicherung fürs Alter
Vermögensberatungen

“Spare in der Zeit, dann hast du in der Not.” Zugegeben, junge Leute berührt diese Weisheit oft nicht allzu sehr. Doch gibt es immer mehr ältere Menschen, die an allen Ecken und Enden auf etwas verzichten müssen. Ein Grund mehr, sich schon in jungen Jahren fürs Alter finanziell abzusichern. Dass sich konsequentes Sparen auch kleinerer … (mehr)

Vorsorge-Check, Patentrezepte gibt es nicht

Heute kommt es mehr denn je auf die finanzielle Lebensplanung an
Mit einem Vorsorge-Check kann gar nicht früh genug begonnen werden.

Die Bundesbürger müssen für immer mehr Lebensbereiche selbst finanzielle Vorsorge treffen. Das Alter und die Gesundheit sind die beiden mit Abstand wichtigsten Posten. Speziell die private Vorsorge fürs Alter wird in den nächsten Jahren in Deutschland das beherrschende Thema und das wichtigste Sparmotiv der Menschen bleiben. In Zeiten niedriger Geburtenzahlen bei gleichzeitig steigender Lebenserwartung ist … (mehr)

Bundesbürger vernachlässigen Berufsunfähigkeitsvorsorge

Nur jeder Sechste ist abgesichert
Jedes Jahr werden 200.000 Erwerbstätige in Deutschland berufsunfähig. Viel häufiger als Unfälle sind es beispielsweise psychische Störungen, die zum Ausscheiden aus dem Berufsleben führen. (Foto: djd/Allianz Leben)

Nur 15 Prozent aller Deutschen über 14 Jahren verfügen über eine oder mehrere private Berufsunfähigkeitsversicherungen. 11,1 Prozent sind mit einer Zusatzversicherung, 5,6 Prozent mit einer selbstständigen Police vor den Folgen des Verlusts ihrer Arbeitskraft geschützt. Das ergab eine aktuelle, repräsentative Umfrage von TNS Infratest im Auftrag mehrerer Versicherungsunternehmen. “Dabei sollte diese Police eigentlich absolute Pflicht … (mehr)

Nur jeder Sechste ist bei Verlust der Arbeitskraft abgesichert

Versicherungen - Ein Spiel mit dem Feuer
Sehr oft sind heute psychische Störungen wie etwa das Burn-out-Syndrom Ursachen für eine Berufsunfähigkeit. (Foto: djd/Allianz Leben)

Eigentlich stehen die Deutschen nicht gerade im Ruf, Risiken besonders zu mögen. Sie gelten als Freunde sicherer Verhältnisse. Dieses Vorurteil mag in bestimmten Bereichen gelten, nicht aber bei einem enorm wichtigen Schutz: der Absicherung gegen Berufsunfähigkeit. Hier spielen viele Bundesbürger mit dem Feuer.

Darauf lässt zumindest eine aktuelle, repräsentative Umfrage von TNS Infratest im Auftrag mehrerer … (mehr)