Auch in diesem Jahr bekommen viele Kunden von privaten Krankenversicherungen zum Jahresende einen Änderungsbescheid, der Beitragserhöhungen zum Jahresende vorsieht. Das wird so manchem nicht schmecken, weswegen jeder von seinem vierwöchigen Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen kann. Doch das fällt nun gerade in die Vorweihnachtszeit, in der die meisten im Stress sind und solche wichtigen Angelegenheiten leicht vergessen.

Zeit nehmen und Tarife vergleichen

„Üblicherweise hat man in dieser Zeit andere Sachen im Kopf, als sich um das Sonderkündigungsrecht bei der Krankenversicherung zum ersten Januar zu kümmern. Wir raten Verbrauchern deshalb dazu, sich möglichst früh über Angebote alternativer Anbieter und eventuell auch andere Tarifmodelle bei der bestehenden Krankenversicherung zu informieren“, erklärt der Geschäftsführer des unabhängigen Vergleichsportals http://www.finanzcheck.de:finanzcheck.de , Moritz Thiele.

Sonderkündigungsrecht

Da es allerdings allein auf dem deutschen Versicherungsmarkt rund 3.500 unterschiedliche Tarife in der privaten Krankenversicherung, kurz PKV, gibt, fällt es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Viele sind deswegen überfordert. Diesen sei ein Onlinevergleich nahegelegt, der sehr einfach auf dem Vergleichsportal http://www.finanzcheck.de durchzuführen ist.

Beratung auch per Telefon

Bei intensiven Vergleichen treten natürlich immer wieder Fragen auf, die man mit den Experten des Hamburger Finanzportals telefonisch besprechen kann – jederzeit kostenlos und unverbindlich. Wünsche und Bedürfnisse können so gemeinsam ausgearbeitet und beachtet werden. „Nicht jeder Versicherungsschutz einer privaten Krankenversicherung ist automatisch besser, als der einer gesetzlichen Krankenversicherung. Es ist wichtig, genau auf diese Details zu achten und den Versicherungsschutz zu analysieren“, weiß Moritz Thiele. Dafür wurde die Beratungshotline eingeführt, die monatlich über 1.500 Mal in Anspruch genommen wird.

Die Berater bei Finanzcheck.de nutzen eine spezielle Software, die es ermöglicht, dass der Interessent direkt auf den Computer des Beraters zugreifen kann. So kann man gemeinsam die Tarife betrachten und die Auswahl treffen. Das Gespräch ist kostenlos. Im Anschluss entscheidet dann der Kunde, ob er sich selbst um den neuen Vertrag kümmern möchte, ob er dies einem Makler übergibt oder dem Finanzportal überlässt. Zu erreichen sind die Finanzexperten unter der kostenlosen Hotline 0800-0800-227, immer montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr.