Finanz Sektor Home

Deutsche kennen sich in Sachen Altersvorsorge aus

Rentenfrust kommt per Post
Lebensversicherung

Wer sein 27. Lebensjahr vollendet und wenigstens fünf Jahre lang Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt hat, bekommt regelmäßig die sogenannte Renteninformation von der Deutschen Rentenversicherung zugesandt. Dieses Schreiben informiert seinen Empfänger über dessen aktuelle Rentenansprüche. Genau genommen darüber, mit welcher Rentenhöhe er bei einer vollen Erwerbsminderung mit vorgezogenem Rentenbeginn sowie bei der künftigen regulären … (mehr)

Für den Ruhestand sollte man so viel Geld wie möglich zurücklegen

Versicherungen - Sicher ist besser
Altersvorsorge - Absicherung

Geborgen und sicher möchte sich jeder fühlen – ganz egal, wie alt er ist. Doch während zu Beginn des Lebens die schützenden Arme der Eltern das Wichtigste sind, so wachsen die Bedürfnisse mit den Jahren. Wer im Berufsleben steht, hat meist schon genug erlebt, um zu wissen, dass das Leben nicht nur Sonnenseiten hat. Es … (mehr)

Private Vorsorge für den Pflegefall ist noch deutlich unterentwickelt

Private Vorsorge - Das unterschätzte Risiko
Pflegefall

Im Jahr 2050 könnten nach Schätzungen des Statistischen Bundesamts als Folge des demografischen Wandels bereits knapp 3,8 Millionen Bundesbürger auf Pflege angewiesen sein – 2009 gab es erst gut 2,3 Millionen Pflegebedürftige. Fast jeder Zweite wird im Alter zum Pflegefall, zwei Drittel der Pflegebedürftigen sind Frauen.

Angst haben die meisten – aber fast die Hälfte will … (mehr)

Lebensversicherung – Männer sind überdurchschnittlich vorsorgebewusst

Frühstart in den sorglosen Ruhestand
Altersvorsorge

Die meisten Bundesbürger werden ihren gewohnten Lebensstandard im Ruhestand nur noch mit zusätzlicher privater Vorsorge halten können, die gesetzliche Rente reicht dazu künftig nicht mehr aus. Während sich jüngere Leute darauf langfristig einstellen können, bleiben der Generation der über 50-Jährigen nicht mehr allzu viele Jahre zum Sparen – das vorhandene Vermögen muss also strategisch sinnvoll … (mehr)

Sparen statt shoppen – Gewinnen bei der NKL

Das machen Frauen mit 1.000 Euro zusätzlich im Portemonnaie
NKL Los Rentenlos

Was würden Frauen machen, wenn sie ein Jahr lang überraschend 1.000 Euro mehr pro Monat in der Tasche hätten? Diese Frage stellte die NKL Nordwestdeutsche Klassenlotterie 500 Frauen über 18 Jahren. Das erstaunliche Ergebnis: Knapp 70 Prozent würden das Geld sparen, nur gut 30 Prozent wollten die zusätzlichen Mittel gleich wieder ausgeben.

Bei der Frage nach … (mehr)