Wenn die Bank den Kredit, das Versandhaus die Bestellung oder eine Telekom-Firma den Abschluss eines Handy-Vertrages verweigert, dann liegt das meist daran, dass die Rückversicherung des Händlers oder der Bank bei einer Auskunftei negativ war. Dirk Westermann, Finanz- und Versicherungsexperte beim Finanzportal www.kredit.de: “Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung – kurz Schufa genannt – ist mit 440 Millionen Informationen zu 65 Millionen Personen die größte und bekannteste Auskunftei. Sie gehört Sparkassen, Banken sowie Versandhandels- und Telekommunikationsunternehmen. Scoring heißt die Methode, nach der die Schufa aus den gesammelten Daten berechnet, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Kunde einen Kredit bedienen kann. Bisher war für Verbraucher wenig ersichtlich, wie diese Prognose zustande kommt. Deshalb wurde zum 1. April 2010 das Bundesdatenschutzgesetz geändert.

Kein Kredit von der Bank, weil die Schufa-Auskunft negativ war? Ab sofort können sich Verbraucher einmal im Jahr unentgeltlich darüber informieren, welche Daten Auskunfteien über sie speichern. (Foto: djd/www.kredit.de)

Kein Kredit von der Bank, weil die Schufa-Auskunft negativ war? Ab sofort können sich Verbraucher einmal im Jahr unentgeltlich darüber informieren, welche Daten Auskunfteien über sie speichern. (Foto: djd/www.kredit.de)

Ab jetzt können sich Verbraucher einmal im Jahr unentgeltlich darüber informieren, welche Daten Auskunfteien wie die Schufa über sie speichern. Ein Antrag auf Auskunft kann telefonisch oder übers Internet gestellt werden.”