Finanz Sektor Home

Führende Personaldienstleister setzen auf vielfältige Weiterbildungsangebote

Deutschland gehen die Fachkräfte aus
Onlineangebot

Der Fachkräftemangel könnte schon bald zum limitierenden Faktor der deutschen Wirtschaft werden. Nach Berechnungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) dürfte die Zahl der Erwerbstätigen hierzulande bis zum Jahr 2025 um 6,5 Millionen zurückgehen. Hinzu kommt, dass die Anforderungen an Mitarbeiter immer komplexer werden. Qualifizierte Ärzte, Pflegekräfte, Ingenieure und Computerexperten werden deshalb schon heute … (mehr)

Der Gesundheitsbereich boomt – Präventologen sind gefragt

Weiterbildung mit Perspektive
Präventologin

Nach Prognosen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) werden im Jahr 2011 so viele Menschen wie nie zuvor seit der Wiedervereinigung erwerbstätig sein. Ein Hoffnungsschimmer für viele, die in den vergangenen Jahren auf Arbeitssuche waren oder sich umorientieren wollen, weil sie mit ihrer jetzigen Stelle unzufrieden sind. Doch Flexibilität und eine gute Ausbildung sind … (mehr)

Studium – Sonderstudiengang für Gesundheitsberufe

Berufsbegleitend zum Master - Lernen aus der Ferne
Abwechslung im Fernstudium: Neben dem selbstständigen Lernen am eigenen Schreibtisch gibt es auch regelmäßige Vorlesungen und Seminare an regionalen Studienzentren.

Gesellschaft, Umwelt und Wissenschaft befinden sich in einem ständigen und oft rasanten Wandel. Das betrifft nicht zuletzt den Arbeitsmarkt, der mit immer neuen Anforderungen aufwartet. Wer hier mithalten will, kommt um Weiterbildung nicht herum. Allerdings haben die meisten Berufstätigen nicht die Möglichkeit, sich für längere Zeit von ihrem Job zu verabschieden, um Kurse zu besuchen … (mehr)

Arbeit & Beruf – Berufliche Perspektiven im Direktvertrieb

Direktvertrieb - Ein Job, der mitwächst
Ein Aus- und Weiterbildungsprogramm trägt zur beruflichen Entwicklung der Teilnehmer bei.

Viele Arbeitswillige in Deutschland sehen nur wenige Chancen auf dem Arbeitsmarkt, die über schlecht bezahlte Jobs in Supermarkt oder Tankstelle hinausgehen – mit obendrein geringen Aufstiegschancen. Besonders düster stellt sich die Lage für Frauen dar. Betrachtet man alle Erwerbstätigen inklusive Teilzeitkräften und Minijobbern, seien 68 Prozent der Niedriglohnbezieher weiblich, wie jüngst die Arbeitsmarktexpertin Claudia Weinkopf … (mehr)

Meister-BAföG erleichtert die berufliche Höherqualifikation

Förderung gegen Fachkräftemangel
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen: das Meister-BAföG erleichtert es, sich gezielt höherzuqualifizieren. (Foto: djd/KfW Bankengruppe)

Im Zuge der Wirtschaftskrise erwarten Experten im laufenden Jahr steigende Arbeitslosenzahlen. Auf der anderen Seite jedoch klagt die Wirtschaft über Fachkräftemangel. Arbeitnehmer, die in ihrem Beruf genügend Erfahrungen gesammelt haben, gibt es eigentlich genug. Doch ohne gezielte Weiterbildung fehlt oft das Wissensspektrum, das in der immer stärker flexibilisierten Arbeitswelt gefragt ist, um langfristig die persönlichen … (mehr)