Tagesgeld – Geldanlage für jedermann. Die Ansprüche an Kapitalanlagen sind bei den meisten Privatanlegern in den vergangenen Jahren deutlich geschrumpft. Wo früher satte Zinsen und nachhaltiges Wachstum standen, sind heute Sicherheit und Flexibilität im Vordergrund. Tagesgeldrechner, Tagesgeld Vergleich, Einlagesicherung

Artikel verfassen          Finanz Enzyklopädie » Tagesgeld Vergleich mit deutscher Einlagesicherung



 Tagesgeld Vergleich mit deutscher Einlagesicherung aufgenommen

Tagesgeld – Geldanlage für jedermann. Die Ansprüche an Kapitalanlagen sind bei den meisten Privatanlegern in den vergangenen Jahren deutlich geschrumpft. Wo früher satte Zinsen und nachhaltiges Wachstum standen, sind heute Sicherheit und Flexibilität im Vordergrund.

Tagesgeldkonten werden diesem Bedarf in jeder Hinsicht gerecht, weshalb sie sich zunehmender Beliebtheit erfreuen. Warum ist das so und was gibt es bei der Auswahl eines Tagesgeldtarifs zu beachten?

Sogar die Zinsen stimmen

Verglichen mit Anlagemöglichkeiten an der Börse sind Tagesgeldkonten natürlich erheblich sicherer. Sie unterliegen – wie auch die klassischen Sparkonten – der gesetzlichen Einlagensicherung. Wer also sein Geld auf dem Girokonto in Sicherheit wiegt, dürfte auch beim Tagesgeld keine allzu großen Bedenken haben.

Ein weiterer großer Punkt ist, wie bereits angedeutet, die Flexibilität. Die Einlagen auf Tagesgeldkonten lassen sich zu jeder Zeit auf das Girokonto auszahlen – daher auch der Name. Es kann schließlich immer zu Eventualitäten kommen, bei denen man unvorhergesehen Geld benötigt. In Abgrenzung zu einem Festgeldkonto, das etwas höhere Zinsen bietet, kann man in diesem Fall immer auf das Ersparte zurückgreifen. Das gibt natürlich im Alltag immer ein gewisses Gefühl der Sicherheit.

Wer glaubt angesichts dieser Aspekte können die Zinsen kaum nennenswert ausfallen, der irrt. Sicherlich bieten Festgeldkonten und alternative Anlagen höhere Zinsen – doch dafür muss auch wahlweise auf Sicherheit oder Flexibilität verzichtet werden. Vergleichbare Anlagen unter diesen Kriterien sind im Prinzip nur Sparbücher und die Verzinsungen auf Girokonten. Diese sind jedoch deutlich niedriger als bei Tagesgeldkonten. Dem hohen Wettbewerb sei Dank liegt das Zinsniveau hier auf einem sehr ansehnlichen Level – was das Anlegen sehr attraktiv macht.

Die Eröffnung eines Tagesgeldkontos ist also für jeden empfehlenswert, der riskante und langfristige Kapitalanlagen lieber außen vor lassen möchte. Doch was zeichnet ein gutes Konto aus?

Die besten Konditionen finden

Das Hauptaugenmerk liegt natürlich in erster Linie auf der Zinshöhe. Diese kann zwischen den einzelnen Geldinstituten variieren. Deswegen ist es ratsam, über das Angebot seiner Hausbank hinaus mit anderen Anbietern zu vergleichen.

Das Web hält viele Vergleichsmöglichkeiten parat. Auf Portalen wie http://www.tagesgeldrechner.net/tagesgeldvergleich/ lassen sich unter Eingabe der Kapitalhöhe die unterschiedlichen Zinssätze der Anbieter feststellen. Außerdem erhält man eine Übersicht über Faktoren wie Zinsgarantie, Gutschriftszeitraum oder Einlagehöhe – die sicherlich nicht zu vernachlässigen sind. Ansonsten sind unabhängige Tests durch Fachzeitschrift immer einen Blick wert.

ID Nr.: 194
Suchwörter: Tagesgeldrechner, Tagesgeld Vergleich, Einlagesicherung.
Kategorie: Kapitalanlagen & Fonds  Kapitalanlagen & Fonds
Artikeltyp: Partner Artikel
Hinzugefügt: 25.09.2012
Autor: labu
  Kapitalanlagen & Fonds
Verlinken Sie diesen Artikel:

Weitere Artikel: » Beraterzentrum - Individuelle Investitionsstrategien erarbeiten
» Bankschließfächer werden knapp
» Investitionsmanagement - einfache Erklärung





Finanz Sektor | Kontakt | Impressum | Sitemap | Neue Finanz Artikel




Copyright © 2007 - 2010 Finanz-Sektor.de

Bitte nehmen Sie keine Texte von dieser Webseite. Plagiate werden von Copyscape erkannt!